Ein DANKESCHÖN für Ihre große Hilfe

Unser 3. Kranlauf im Offenbacher Hafen war erneut ein großer Erfolg.

Für die erneut gelungene Zusammenarbeit mit unserem Schirmherrn, dem Vorsteher der Stadtverordnetenversammlung Stephan Färber, dem Amt für Kultur- und Sport-Management, Alexander Knöß und Manfred Ginder, DKMC Daniel Kumelis Marketing Consulting, der Firma Qurban, Markus Schenk und Karin Zein-Schenk sind wir sehr dankbar!

Wir sind ganz stolz, dass vier Spieler der Offenbacher Kickers eine Autogrammstunde für uns abgehalten haben. Vielen Dank dafür!

Wie schon in den letzten beiden Jahren haben sich Künstlerinnen und Künstler für den Kranlauf auf die Bühne gestellt und die Veranstaltung mit Musik und Tanz bereichert. Alle taten dies, ohne eine Gage zu verlangen. Wo gibt’s denn so etwas noch? Ja; in Offenbach beim Kranlauf! Wir freuen uns darüber ganz besonders.

Wir danken herzlich allen unseren Sponsoren:

Der Stadt Offenbach, dem Sparverein Sparda Bank, dem Infektiologikum Frankfurt, der Sparkassenstiftung Offenbach, Decathlon Offenbach, dem Steuerbüro Schefer, Firma Rollladen Nett, Thomas Kurz GmbH, der Firma Mollenhauer sowie den weiteren Sponsoren, die hier nicht genannt werden wollen.

Ein besonderes Dankeschön geht an alle unsere Unterstützer, die uns die Gewinne für unsere Tombola zur Verfügung gestellt haben:

Fraport AG, Selgros Cash & Carry, Bijou Brigitte, Forest Adventures, Senckenberg Museum Frankfurt, Deutsches Filminstitut & Filmmuseum, Historisches Museum Frankfurt, Deutsches Architekturmuseum, Haus der Stadtgeschichte Offenbach, Zoo Frankfurt, PICARD Lederwaren, Fun Forest GmbH, Hansabowl, Klingspor Museum Offenbach, Tigerpalast Varieté Theater Frankfurt, Opel-Zoo, Christina Behr Kosmetik, Etagerie – regional und orginal Offenbach, Freilichtmuseum Hessenpark, Kurbad Königstein, Zirkus Flic Flac, Bodo Bach, Erster Offenbacher Schwimmclub, ParaPark Escape Rooms, Thalia Bücher GmbH, Neues Bettenhaus Offenbach, Goldene Hände – Massagen Offenbach, Öldorado, Koffer Roth, Optik Guck, Deutsches Ledermuseum, Neue Raths Apotheke Mühlheim, Body Street, Brasserie Beau d’eau, Mühlheimer Buchladen, Reinhold Messner, Parfümerie Douglas Offenbach, Badesalz, Mundstuhl, Annelie’s Tee & Kaffee, Die Genussverstärker, Sportsline Offenbach, Mein Lieblingsplatz Café, Club Hair by Vincenzo, Kaffee Rösterei A. Laier, Tee und Spezialitäten, Löwen Frankfurt, Offenbacher Kickers 1901 e.V, Figurentheater KANIA, Apotheke Zum Löwen Offenbach.

Ein Event wie der Kranlauf kann nur funktionieren mit der Hilfe und Unterstützung der zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Wir alle danken Ihnen herzlichst für ihr Engagement.

Einen Pressebericht finden sie unter anderem hier in der aktuellen Ausgabe der Stadtpost Offenbach. Kranlauf wird zum fröhlichen Familienfest

(bs/kho)

Störungen bei unseren Telekommunikationsgeräten

Liebe Besucher der Aidshilfe Offenbach,

im Moment – am Donnerstag den 12.09.2019 – ist unsere Faxverbindung unter der Nummer 069 – 88 10 43 gestört. Faxe erreichen uns nicht.

Auch unter unserer Telefonnummer 069 – 88 36 88 kann es zu Störungen kommen.

Störungen beim e-Mail Verkehr sind uns hingegen unter unserer Adresse info@offenbach.aidshilfe.de nicht bekannt.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Kalle Ohnemus | Aidshilfe Offenbach e.V.

Wer macht mit?

Kranlauf

Was wir brauchen?

Läuferinnen und Läufer für den 3. Kranlauf am 3.10.2019 um

  • 11.00 Uhr 1,3 km
  • 12.00 Uhr 2,6 km
  • 12.45 Uhr Hauptlauf mit Zeitnahme: 5 Meilen [entspricht~ 8,0 km].

Anmeldung: Kranlauf Hauptlauf mit Zeitnahme: 5€ bis 17j, ab 18j 10,00 € Benefizpreis.

Meine Idee: Alle Interessierten an der Arbeit unserer AIDS-Hilfe – und das sind ja alle im Plenum! – bemühen sich, 3, 4, 5 Läuferinnen und Läufer zu finden, die an einem der Läufe teilnehmen.

Also bitte Farbe bekennen und mitmachen, damit der Tag der deutschen Einheit auch ein starker Tag für die AIDS-Hilfe Offenbach wird.

Los geht`s

cio bis dann

Michael

Einladung zum Workshop „Sprachlosigkeit überwinden“

Gemeinsam mit dem Katholischen Bildungswerk Südhessen veranstaltet die Aidshilfe im Rahmen der Interkulturellen Wochen 2019 am

24. September 2019 in der Zeit von 17:00 –20:00 Uhr

den Workshop

Sprachlosigkeit überwinden — Argumentationstraining gegen rechte Parolen.

Ob in der Bahn, im Supermarkt oder eim besinnlichen Weihnachtsessen im Kreise der Familie: Rechte und rassistische Parolen begegnen uns immer öfter in unserem Alltag. Die Äußerungen hinterlassen oft Gefühle der Sprach- und Machtlosigkeit. Im Workshop sollen Ziele, Chancen und Risiken verschiedener Argumentationsstrategien gegen (rassistische) Parolen kennengelernt und in praktischen Übungen selbst ausprobiert werden!

(Textquelle: Flyer)

Als Referentin konnte Frau Katharina Unkelbach vom Katholischen Bildungswerk Südhessen gewonnen werden.

Wir bitten um verbindliche Anmeldung unter der e-Mail Adresse bw.suedhessen@bistum-mainz.de

Falls Sie Outlook installiert haben, gehht dies auch über nachfolgenden Link: Anmeldung zum Seminar: ‚Sprachlosigkeit überwinden‘

Update vom 19.09.2019:

Erfreulicherweise sind zahlreiche Anmeldungen für diese Veranstaltung eingegangen. Die Teilnehmerliste ist voll belegt. Wir gehen davon aus, dass keine weiteren Plätze für weitere Teilnehmer*Innen zur Verfügung stehen. Wir bitten um Ihr Verständnis, wenn für spontan eintreffende Besucher am Abend der Veranstaltung kein Platz mehr frei wäre.

Die Teilnahme ist kostenlos!