Aktionskongress gegen Armut

Der Paritätische

Der Paritätische Wohlfahrtsverband (Der Paritätische) veranstaltet vom 10.06. – 12.06.2021 einen bundesweiten Aktionskongress gegen Armut. Die Veranstaltung findet Online im digitalen Medium statt; die Aidshilfe ist mit zwei Mitarbeitenden und Ehrenamtlichen dabei. Weitere Informationen finden Sie unter dem Link Weitere Informationen zum Aktionskongress gegen Armut. Eines der Ziele des Kongresses ist es, auf die versteckte Armut in Deutschland aufmerksam zu machen und Betroffene teilhaben zu lassen.
(kho)

Ein Wort zu Corona

Mitte April 2021 nimmt in Hessen (und anderswo) das Tempo der Corona- Schutzimpfungen deutlich zu. Wer noch keinen Impftermin für die erste und zweite Corona-Schutzimpfung hat, kann sich in Hessen auf der Website
Impfterminservice Hessen anmelden.

Eine Online-Anmeldung ist rund um die Uhr möglich. Telefonisch ist eine Registrierung für die beiden Impftermine unter der Telefonnummer 0611 505 92 888 und unter der Servicenummer 116 117 möglich. Die telefonische Anmeldung ist an sieben Tagen in der Woche, auch an Sonn- und Feiertagen täglich in der Zeit von 08:00 – 20:00 Uhr möglich. Diese Impfungen werden in einem der Impfzentren in Hessen durchgeführt.

In einem parallelen Verfahren haben auch die Hausarztpraxen mit den Corona-Schutz-Impfungen begonnen. Näheres dazu können Sie über ihre Hausarztpraxis erfahren.

Noch gelten die Regeln der Priorisierung. Zuerst sollen die Menschen, die das 70. Lebensjahr erreicht haben und die älteren Jahrgänge geimpft werden.

Näheres zu den Corona-Schutz-Impfungen erfahren Sie unter der Webseite
Aktuelle Informationen zu Corona in Hessen.

Hier finden Sie auch fremdsprachliche Informationen zur Corona-Impfung.

Aktuelle Informationen zu Corona in Offenbach finden Sie auf der Webseite der Stadt unter
Corona in der Stadt Offenbach

(kho) Stand: 22.04.2021

Die neuen Solidaritätsbären sind eingetroffen

Die neuen Aidshilfe – Solidaritäts-Bärchen sind frisch eingetroffen und suchen für nur € 6,00 pro Exemplar ein neues Zuhause.
Der diesjährige Bär trägt ein blaues, plüschiges Fell; was ihm den Spitznamen „Der Blaue Bär“ eingebracht hat, nicht zu verwechseln mit den gleichnamigen Blaubären, zu welchen wie wir von Walter Moers wissen, der berühmte Käpt’n Blaubär gehört.

Unser Blauer Bär aus der Edition der Solidaritäts-Bärchen 2020 ist sehr begehrt und in vielen Geschäften in der Stadt Offenbach und im Landkreis zu finden. Sie finden ihn zum Beispiel in Offenbach im Buchladen am Markt, bei Optik Guck, der Löwen-Apotheke und in der Aidshilfe in der Frankfurter Str. 48 sowie im Bürgerbüro der Stadt Offenbach; in Kürze auch in Mühlheim und in Neu Isenburg, um nur einige zu nennen.

Die Bären eignen sich als Herzwärmer, sind ein begehrtes Sammlerstück und sie sind käuflich!
Sichern Sie sich Ihren persönlichen Bären solange der Vorrat reicht!

Wir sind bei unserer Arbeit auf ihre Unterstützung angewiesen – und dafür sehr dankbar!

An dieser Stelle danken wir der Johannes Freimauerloge Carl und Charlotte zur Treue, Tetesept, Treaclemoon, Thatsme Style, Shampoo Bars und Bijou Brigitte, die uns mit großzügigen Spenden unbürokratisch dabei unterstützt haben, für die Menschen mit Hiv und Aids ein Weihnachtsgeschenk zusammen zu stellen.

4. Offenbacher Kranlauf am 03.10.2020

Dank des Engagements von Alexander Knöß und seinem Team vom Sportmanagement der Stadt Offenbach ist auch in diesem Jahr 2020 die Teilnahme am Benefiz- Kranlauf zugunsten der Aidshilfe Offenbach möglich. Die Besonderheit 2020: es gibt keine Gruppenläufe, der Kranlauf ist virtuell und hat 2020 das Motto: „Da wo Du bist!“

Aufgrund der Corona Beschränkungen sind Gruppenanmeldungen in diesem Jahr leider nicht möglich. Um die Abstandsregeln einzuhalten, läuft in diesem Jahr jede/r für sich. Das bedeutet: Der Lauf findet in der Zeit vom 01.10.- 11.10.2020 individuell statt. Ausführliche Infos finden Sie auf der Homepage des https://www.kranlauf.de

Plakat Kranlauf 2020
Kranlauf 2020

Unser Beitrag zu den Interkulturellen Wochen 2020

Auch in diesem Jahr nehmen wir wieder an den Interkulturellen Wochen 2020 (09.09.2020 — 29.09.2020) in Offenbach teil.

Unter dem Format „2×2 im Dialog zu Diskriminierung findet am Donnerstag 01.10.2020 ein persönliches, individuelles Gesprächsangebot statt. Mitwirkende sind Katharina Unkelbach vom Katholischen Bildungswert Südhessen und Barbara Schwab von der Aids-Hilfe Offenbach e.V.

Sie haben:
— selbst Benachteiligung aufgrund von sexueller Identität, Religionszugehörigkeit, Herkunft, Alter, aussehen, Geschlecht, Krankheit etc. gemacht oder Situationen anderer miterlebt
Sie möchten:
— Erfahrungen mit diesen Diskriminierungen teilen, sich austauschen und gemeinsam nach Lösungsmöglichkeiten suchen.
Wir bieten:
–Raum für ein intensives, persönliches Gespräch, das jeweils von zwei im Thema erfahrenen Frauen begleitet und moderiert wird.

Gespräche sind am Donnerstag, 01.Oktober zu folgenden Zeiten möglich:
15:00 Uhr, 16:00 Uhr, 18:00 Uhr und 19:00 Uhr.
— Sie können sich zum Gespräch allein oder zu zweit anmelden. Wenn Sie sich allein anmelden, werden wir eine weitere Person für das Gespräch auswählen und einladen. Jedes Dialoggespräch dauert 45 Minuten. Die Inhalte des Gesprächs sind vertraulich und werden nicht dokumentiert.
Anmeldungen per Mail sind zwingend erforderlich beim Katholischen Bildungswerk Südhessen unter der Mail-Adresse bw.suedhessen@bistum-mainz.de