Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt!

An dieser Stelle möchten wir im Rahmen der Interkulturellen Woche in Offenbach – „Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt!“
auf unsere Veranstaltung „Glaube und HIV“ hinweisen.

In unserem Projekt „mypost – by immigrants for immgrants“ arbeiten ehrenamtliche, eingewanderte Menschen seit Monaten an Themen und Interviews zum Thema „Mein Glaube und das Tabu AIDS“. Denn wie bei allen Tabu-Themen kann ein religiöser Glaube dazu führen, dass das Thema Infektion durch HIV durch Schuldgefühle und Angst vor Bestrafung Blockaden im Wahrnehmen und im Denken auslöst. Religiöser Glaube kann aber auch zur Stärkung und zum Durchhaltevermögen sehr hilfreich sein. Wie hierzu die Sichtweisen sein können, haben uns Seelsorger aus fünf verschiedenen, großen Religionen in Interviews dargestellt. In diese Interviews gemeinsam hineinzuschauen und zu -hören.
Dazu möchten wir Sie und Euch am 19.9.2016 um 19.30 Uhr in 63065 Offenbach, Frankfurter Straße 48 herzlich einladen. Im Anschluss daran kann, wer möchte, in einem Kreis noch zusammensitzen, um Eindrücke oder selbst Erlebtes zu diesem Thema auszutauschen. Selbstverständlich sind alle aus unseren Communities eingewanderter Menschen mit Euch und Ihnen zusammen eingeladen.

Wir würden uns freuen, würden sie bei uns vorbeischauen.
Michael Lämmert

Das Projekt Mypost wird durch das WIR-Programm des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration gefördert.

Zanzu – Mein Körper und Ich (dt./engl.)

„Zanzu – Mein Körper in Wort und Bild“ (Zanzu.de/) ist ein neues Internetportal der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und Senseo, dem Flämischen Expertenzentrum für Sexuelle Gesundheit.  Es bietet mit einem niederschwelligen Angebot Informationen rund um die Themen Körper, Familienplanung und Schwangerschaft, Infektionen, Sexualität, Beziehungen und Gefühle, Rechte und Gesetz.

Den englischen Text finden Sie weiter unten auf dieser Seite. / The english version of this text is below on this side.

weiterlesen

MyPost Videos

Im Rahmen unseres MyPost Projekts — by immigrants for immigrants — haben wir bereits zahlreiche Videos über YouTube veröffentlicht. Schwerpunktthemen dieser Videos sind „Glauben und HIV“ sowie „Medizin und HIV“. Die Videos liegen in der Regel in zwei sprachlichen Fassungen vor. Weitere Videos sind in Vorbereitung.

Als Videos liegen bislang folgende Beiträge von Ehrenamtlichen vor:
Glaube und HIV mit Imam Ludovic-Mohamed Zahed, Marseille. (französisch)

Als Videos liegen bislang folgende Beiträge von Ehrenamtlichen vor:
Glaube und HIV mit mit Imam Ludovic-Mohamed Zahed, Marseille. (französisch/deutsch)

Als Videos liegen bislang folgende Beiträge von Ehrenamtlichen vor:
Glaube und HIV mit Bruder Paulus vom Kapuzinerkloster Liebfrauen in Frankfurt am Main. (deutsch/italienisch)

Glaube und HIV mit dem Rabbiner, Seelsorger und Schriftsteller Schlomo Raskin von der jüdischen Gemeinde in Frankfurt am Main. (deutsch)

Glaube und HIV mit Pfarrer Stefan Anghel von der rumänisch-orthodoxen Kirchengemeinde in Offenbach. (deutsch/rumänisch)

Glaube und HIV mit Pfarrer Beyene Degsew (amharisch/Syncron: deutsch)

Glaube und HIV mit Pfarrer Joachim Bundschuh (englisch)

Medizin und HIV mit HIV Schwerpunktarzt L. Locher (italienisch)

A Song Of Hope von Alyana & Haile (Amharisch)

Came von Sempala King (Luganda/Englisch/Deutsch)

Contagio HIV e pericolo di AIDS von Ramon D’Onofrio (italienisch)

Stand: 27.06.2016 (kho)

Der Aids-Hilfe Teddy 2015

Der Aids-Hilfe Teddy 2015
Der Aids-Hilfe Teddy 2015 (Foto: Frankenbach)

Die neuen Aids-Hilfe Teddys sind da und suchen für kleine 6,- Euro pro Bär ein neues Zuhause.
Der Bär kann zu unseren normalen Öffnungszeiten in der Geschäftsstelle (Frankfurter Straße 48) erworben werden. Eine Bitte: Halten Sie nach Möglichkeit das Geld für die Bärchen passend bereit, da wir in der Geschäftsstelle kein Bargeld aufbewahren. Ohne die Verkäufe der Teddys und weitere Spenden könnten wir unsere Angebite in der jetzigen Form nicht aufrechterhalten.

Der diesjährige Teddy ist schwarzgrau marmoriert. Dieses Jahr trägt der plüschige Geselle eine dunkelblaue Weste und eine Solidaritätsschleife. Es gibt die Teddys mit und ohne Schriftzug.

Der Verkauf in den befreundeten Offenbacher Geschäften beginnt in Kürze nach Auslieferung der Bärchen. (kho)

Bären 2014