Änderungen der Bürozeiten der Aidshilfe Offenbach wegen Corona-Maßnahmen

Aufgrund der umfangreichen Maßnahmen, die zum Schutz der Bevölkerung vor dem Corona-Virus erlassen wurden, ist unser Büro ab Mittwoch, den 18.März 2020 bis Montag, 20. April 2020 nur noch eingeschränkt erreichbar. Die Frist richtet sich nach den Empfehlungen des Gesetzgebers und wird im Bedarfsfalle verlängert.

Wir sind jeweils von von Montag bis Freitag von 10:00 bis 14:00 Uhr über unsere Telefonnummer 069 — 88 36 88 erreichbar. Das Büro ist wechselweise von unseren MitarbeiterInnen besetzt ist. Die sonstige gewohnten Sprechzeiten außerhalb dieses Notplanes entfallen.

Für unsere Klientinnen und Klienten im Betreuten Wohnen sind wir weiterhin im Dienst. Wichtig hierbei ist uns eine Notfallversorgung in Krisenfällen. Mails, die uns unter der Adresse aidshilfe.offenbach@web.de erreichen, rufen wir zeitnah ab und wir rufen Sie auch gerne zurück, wenn sie uns eine Telefonnummer hinterlassen.

Tests für sexuell übertragbare Infektionen (STIs) können bis mindestens dem 21.04.2020 nicht mehr durchgeführt werden. Ein Corona-Testmöglichkeit steht uns nicht zur Verfügung.

Der Gesetzgeber sieht vor, derzeit keine Gruppentreffen mehr anzubieten.

Ziel aller Vorsichtsmaßnahmen und Einschränkungen ist es, die weitere Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen. Es gilt die Empfehlung der Virologen, momentan auch alle direkten persönlichen Kontakte soweit wie möglich einzuschränken. Alle sollten einen jeweiligen Sicherheitsabstand von mindestens einem Meter zu den Mitmenschen einhalten.

Sollten Sie Symptome von Corona aufweisen, wenden Sie sich telefonisch zunächst an ihren Hausarzt. Rufen Sie die Ärztenummer 116 117 nur in begründeten Fällen nach Feststellung von Symptomen an. Alle Hotlines und ihre Mitarbeitenden sind stark beansprucht und überlastet.

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus finden Sie täglich auf den Seiten des Robert-Koch-Instituts (https://www.rki.de/). Vertrauen Sie nur seriösen Nachrichten-Quellen. Und halten sie sich zum eigenen Schutz und dem Schutz ihrer Mitmenschen an die Anweisungen des Gesetzgebers.

Krisenzeiten wie diese sind keine gute Gelegenheit, dem eigenen Egoismus zu huldigen. Vermeiden Sie Hamsterkäufe, wenn diese dem Gemeinwohl schaden. Wenn Sie z.B. Monstermengen von Klopapier in ihren eigenen vier Wänden horten, brauchen Sie sich nicht zu wundern, wenn es ihrer Arztpraxis nicht mehr gelingen sollte, die Toilette mit diesem zu versorgen, weil Klopapier überall ausverkauft ist. In Krisenfällen zeigt sich der wahre Charakter der Mitmenschen.

Kommen sie gut durch diese schwierigen Zeiten.

(Aktualisiert am 01.04.2020 kho)

Gedenkgottesdienst zum Welt-Aids-Tag in der Stadtkirche

Auch in diesem Jahr feiern wir am 30. November 2019 um 18:00 Uhr in der evangelischen Stadtkirche unseren traditionellen Aids-Gedenkgottesdienst. Wir erinnern an die an Aids verstorbenen Menschen aus unserer Mitte. Wie immer findet dieser Gottesdienst, zu welchem alle Konfessionen eingeladen sind, am Vorabend des Welt-Aids-Tages (1.12.) statt. Den Gottesdienst gestaltet Prädikant Holger App. Im Rahmen dieses Gottesdienstes findet auch die Finissage der Ausstellung des Frankfurter Malers und Aktivisten Georg Linde statt. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit zum gemeinsamen Austausch und Gespräch.

Die Stadtkirche in Offenbach ist eine zentral gelegene barocke Kirche, sie wurde 1749 fertiggestellt.

Ev. Stadtkirchengemeinde
Herrnstraße 44
63065 Offenbach

Die neuen Aids-Teddys sind da!

Überraschend frühzeitig sind die neuen Aids – Solidaritäts – Teddys bei uns eingetroffen! Sie suchen wie immer für nur sechs Euro pro Bär ein neues Zuhause, wo sie liebevoll umhegt und versorgt werden.

Der neue Solidaritätsbär

Unser diesjähriger Bär hat ein sehr weiches braungraues plüschiges Fell und trägt eine Schleife mit dem Aufdruck „Bärenstark für die Aidshife“. Auf dem Rücken hat der Bär einen kleinen aufgenähten Rucksack.

Die Bärchen können bei uns in der Geschäftsstelle in der Frankfurter Straße 48 zu den üblichen Dienstzeiten ausgelöst werden, wie immer für nur sechs Euro das Stück. Da wir kein Wechselgeld in der Geschäftsstelle haben, wäre es schön, wenn Sie ihre Bären passend bezahlen könnten.

Mit dem Kauf der Bärchen unterstützen Sie uns direkt und helfen uns, unsere vielfältigen Angebote aufrecht zu erhalten.

Bärchen so lange der Vorrat reicht. (kho)

Ein DANKESCHÖN für Ihre große Hilfe

Unser 3. Kranlauf im Offenbacher Hafen war erneut ein großer Erfolg.

Für die erneut gelungene Zusammenarbeit mit unserem Schirmherrn, dem Vorsteher der Stadtverordnetenversammlung Stephan Färber, dem Amt für Kultur- und Sport-Management, Alexander Knöß und Manfred Ginder, DKMC Daniel Kumelis Marketing Consulting, der Firma Qurban, Markus Schenk und Karin Zein-Schenk sind wir sehr dankbar!

Wir sind ganz stolz, dass vier Spieler der Offenbacher Kickers eine Autogrammstunde für uns abgehalten haben. Vielen Dank dafür!

Wie schon in den letzten beiden Jahren haben sich Künstlerinnen und Künstler für den Kranlauf auf die Bühne gestellt und die Veranstaltung mit Musik und Tanz bereichert. Alle taten dies, ohne eine Gage zu verlangen. Wo gibt’s denn so etwas noch? Ja; in Offenbach beim Kranlauf! Wir freuen uns darüber ganz besonders.

Wir danken herzlich allen unseren Sponsoren:

Der Stadt Offenbach, dem Sparverein Sparda Bank, dem Infektiologikum Frankfurt, der Sparkassenstiftung Offenbach, Decathlon Offenbach, dem Steuerbüro Schefer, Firma Rollladen Nett, Thomas Kurz GmbH, der Firma Mollenhauer sowie den weiteren Sponsoren, die hier nicht genannt werden wollen.

Ein besonderes Dankeschön geht an alle unsere Unterstützer, die uns die Gewinne für unsere Tombola zur Verfügung gestellt haben:

Fraport AG, Selgros Cash & Carry, Bijou Brigitte, Forest Adventures, Senckenberg Museum Frankfurt, Deutsches Filminstitut & Filmmuseum, Historisches Museum Frankfurt, Deutsches Architekturmuseum, Haus der Stadtgeschichte Offenbach, Zoo Frankfurt, PICARD Lederwaren, Fun Forest GmbH, Hansabowl, Klingspor Museum Offenbach, Tigerpalast Varieté Theater Frankfurt, Opel-Zoo, Christina Behr Kosmetik, Etagerie – regional und orginal Offenbach, Freilichtmuseum Hessenpark, Kurbad Königstein, Zirkus Flic Flac, Bodo Bach, Erster Offenbacher Schwimmclub, ParaPark Escape Rooms, Thalia Bücher GmbH, Neues Bettenhaus Offenbach, Goldene Hände – Massagen Offenbach, Öldorado, Koffer Roth, Optik Guck, Deutsches Ledermuseum, Neue Raths Apotheke Mühlheim, Body Street, Brasserie Beau d’eau, Mühlheimer Buchladen, Reinhold Messner, Parfümerie Douglas Offenbach, Badesalz, Mundstuhl, Annelie’s Tee & Kaffee, Die Genussverstärker, Sportsline Offenbach, Mein Lieblingsplatz Café, Club Hair by Vincenzo, Kaffee Rösterei A. Laier, Tee und Spezialitäten, Löwen Frankfurt, Offenbacher Kickers 1901 e.V, Figurentheater KANIA, Apotheke Zum Löwen Offenbach.

Ein Event wie der Kranlauf kann nur funktionieren mit der Hilfe und Unterstützung der zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Wir alle danken Ihnen herzlichst für ihr Engagement.

Einen Pressebericht finden sie unter anderem hier in der aktuellen Ausgabe der Stadtpost Offenbach. Kranlauf wird zum fröhlichen Familienfest

(bs/kho)