Großes Affentheater in der Goethe-Schule zum Welt-AIDS-Tag 2014

Am 1.12.2014 gab es in den Pausen während des Vormittags im Goethe-Gymnasium in Neu Isenburg ein mächtiges Affen-Theater. Mit Statements gegen TABU und DISKRIMINIERUNG auf Grund von AIDS stellten sich immer wieder drei weitere Gruppen von Schülerinnen und Schülern als Affen maskiert für ein Foto auf. „Nicht sprechen wollen“ „nicht hören wollen“, „nicht sehen wollen“ – das markiert die Gefahr Menschen auf Grund von AIDS zu diskriminieren und gleichzeitig vor der Gefahr einer Weiterverbreitung die Augen zu schließen. Wir bedanken uns für den tollen Einsatz all dieser Schülerinnen und Schüler.

Mehr lesen

Presseerklärung der AH OF zum Welt-Aids-Tag am 01.12.

Welt-Aids-Tag-2014 Aktion gegen Diskriminierung
Welt-Aids-Tag-2014, Kampagne gegen Diskriminierung
Nichts hören, nichts sehen, nichts sagen.

Engagierte der AIDS-Hilfe Offenbach werden am 1.12.2014 in der Innenstadt deutlich machen, wie stark das Thema AIDS immer noch als großes Tabu im öffentlichen und privaten Leben behandelt wird. Drei Affen werden die drei Haltungen „Bloß nicht reden“, „Bloß nicht sprechen!“ und „Bloß nicht hinhören!“ in Szene setzen. Stumm mit lauten Rasseln werden sie viele Statements auf Schildern präsentieren wie: „Meine Mutter hat AIDS – ich hab’s jetzt raus. Aber bloß kein Wort in der KITA!“ oder „Ich habe AIDS und wohne in einem Altersheim. Aber ich soll nicht darüber sprechen!“

Was wollen unsere drei Affen vermitteln?

Mehr lesen