Tabu aus fünf Perspektiven

Ein Projekt von Schülerinnen der Goethe-Schule Neu Isenburg zusammen mit der AIDS-Hilfe Offenbach e.V.

Schülerinnen der Klasse 9 E der Goethe-Schule in Neu Isenburg kamen auf Anregung der AIDS-Hilfe Offenbach zu dem Entschluß, ein Video zu folgender Frage zu erstellen: „Welche Bedingungen benötigt eine Schülerin oder ein Schüler, die/der an AIDS erkrankt ist, an unserer Schule, um nicht in große soziale Angst und Not zu geraten?“



Das Video gliedert sich in fünf Interviews. Es beleuchtet diese Thematik und damit verknüpfte Tabus aus fünf verschiedenen Perspektiven. Zu Wort kommen die beiden Schulsprecherinnen, ein Lehrer, eine Lehrerin, ein HIV- Betroffener und ein Mitarbeiter der AIDS-Hilfe Offenbach.

Wir bedanken uns ausdrücklich bei allen Beteiligten für diese großartige, solidarische Leistung! (ml/kho)

- Anzeige -
– Anzeige —
Kaffeerösterei Laier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.