Unsere neue Homepage

Unseren ersten eigenständigen Internetauftritt konzipierte und programmierte Markus Thum in den Jahren 2003/2004. Er reichte den Stab an Thomas Samsel weiter, der eine Erweiterung und Überarbeitung des Quellcodes vornahm. Ab Sommer 2006 wurde Kalle Ohnemus mit der Homepagepflege betraut, der die Inhalte der Homepage fortlaufend aktualisierte.

Augenoptiker Kruse
— Anzeige —
Augenoptiker Kruse
2014 – die Homepage war nunmehr bereits seit zehn Jahren im Netz, ohne dass am konzeptionellen, grundlegenden Quellcode wesentliche Neuerungen vorgenommen wurden – wuchs in der Einrichtung die Einsicht, dass es an der Zeit wäre, einen neuen Internetauftritt für die Aidshilfe Offenbach zu konzipieren.

Zwar erwies sich unsere erste Homepage, die komplett und eigenständig mit HTML und Java programmiert worden war, als hinreichend robust, um technische Weiterentwicklungen im Prinzip implantieren zu können. Die Verwendung von Frames jedoch, die bei der Gestaltung der Homepage von 2004 eine wesentliche Rolle spielten, sowie fehlendes Know-How für Java-Programmierungen setzten einer möglichen Überarbeitung der Homepage von 2004 jedoch enge Grenzen.

Eine kritische Bestandsaufnahme der Gegebenheiten und Möglichkeiten ergab relativ schnell, das nur ein kompletter Neuaufbau für die Homepage in Betracht kam. Rüdiger Frankenbach bot an, sein Wissen und seine Erfahrungen einzubringen und mitzuhelfen, einen komplett neuen Internetauftritt für die Einrichtung zu gestalten. Sein Erfahrungswissen gab bei der Wahl des Content-Management-Systems (CMS) den Ausschlag, dass wir auf WordPress setzten.

Die Mitarbeiter der AH OF begutachteten das bislang vorliegende Material. In zahlreichen Teamsitzungen wurden Entwürfe und Konzeptionelles besprochen und nach geeigneten Wegen gesucht. Ein Großteil der auf der neuen Homepage verwendeten Texte wurden neu geschrieben; bereits vorliegende frühere Texte wurden kritisch geprüft und komplett neu überarbeitet.

Nachdem unser Projekt „neue Homepage“ sowohl vom Erscheinungsbild als auch von den Inhalten her auf dem lokalen Webserver Gestalt angenommen hatte, legten sich die beiden Macher auf den 01.11.2014 als Termin fest, um die neue Homepage ins Netz zu stellen.

Indessen stellte sich im Entwicklungsprozess heraus, dass nicht alle geplanten und gewünschten Inhalte fristgemäß fertig zu stellen waren. Versuche, den Bereich „Migration“ mit Inhalten zu füllen, scheiterten zunächst, da die meisten der Texte, die hierfür vorgesehen waren, nicht frei verfügbar waren. Wir entschieden, diesen Bereich vorerst als ‚Baustelle‘ zu belassen und nach Möglichkeiten zu suchen, selbst neu Texte zu HIV und anderen sexuell übertragbaren Krankheiten zu schreiben, bzw. schreiben zu lassen.

Die Einrichtung startete parallel zu dieser Entwicklung das Projekt „MyPost“: – Ein Teilbereich der neuen Homepage bleibt absichtlich „offene Baustelle“. Hier beabsichtigen wir, eingewanderten Menschen und damit ihren peer groups und Communities die direkte Mitarbeit in Bereichen unserer Homepage anzubieten, zunächst, um uns beispielsweise bei der Erstellung der fremdsprachlichen Texte behilflich zu sein. In der weiteren Entwicklung soll dieser Bereich aber auch dazu einladen, in vielfältiger Weise unseren öffentlichen Auftritt für die besonderen Anliegen der eingewanderten Menschen zu öffnen. Das sich dieses „MyPost“ Projekt derzeit noch in der Planung und Sondierung befindet, bitten wir um Verständnis und noch etwas Geduld, bis wir auch in diesem Bereich mit weitergehenden Informationen aufwarten und – vielleicht auch SIE ! – um Ihre Mithilfe bitten können. Wer sich schon jetzt bereit erklärt, uns bei der Erstellung der fremdsprachlichen Texte oder anderer einwanderungsspezifischer Angebote zu helfen, schicke uns eine Mail an info@offenbach.aidshilfe.de mit dem Betreff: Homepage – fremdsprachige Texte. Wir werden – auch auf dieser Seite – über den weiteren Verlauf des Projektes „MyPost“ informieren.

Ein weiteres Ziel, das eng mit der gesamten Neukonzeption unseres Webauftrittes verknüpft ist, ist die stärkere Vernetzung mit den Sozialen Medien (Facebook, Twitter) Bereits bestehende Facebook – Accounts der Aidshilfe Offenbach sollen stärker genutzt werden. Ein neuer Twitter-Account #AHOffenbach wurde bereits angelegt und freut sich über neue Follower.

Vor Allem auch aus Gründen dieser Projektarbeit ist unser Webauftritt absichtlich und konzeptionell gewollt „Work-in-Progress“ und zeigt kein fertiges Endprodukt. Die beiden Macher der Homepage freuen sich, dass es gelungen ist, die neue Website ohne Verbrauch finanzieller Resourcen zu erstellen. Sie ist auch ein guter Beleg dafür, wie fruchtbar die Zusammenarbeit zwischen hauptamtlichen und ehrenamtlichen Mitarbeitern sein kann.

Mit dem Schaufenster der „Neuen Homepage“ hoffen wir, noch stärker als bisher die verschiedenen Zielgruppen unserer Arbeit zu erreichen und die Einrichtung für Interessierte und Engagierte attraktiver zu machen.

Über Rückmeldungen und Kritik freuen wir uns. Und wir freuen uns auch, wenn Sie unseren Web-Auftritt im „social media“ weiter empfehlen. (kho)

31.10.2014

2 Gedanken zu „Unsere neue Homepage

  • 11. November 2014 um 21:28
    Permalink

    Der Relaunch war nötig, und jetzt strahlt die Seite in neuem funktionellen Glanz.
    Herzlichen Glückwunsch dazu und viele viele User wünsche ich dem Homepage Team.

    Antworten
  • 12. November 2014 um 17:43
    Permalink

    Ein dickes Lob an alle Macher der neuen Homepage, ein starker Auftritt, informativ, übersichtlich
    und einfach toll, dies in aller Kürze:
    Christina

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.